Käfer Sondermodelle

In Deutschland offiziell verkaufte VW Käfer Sondermodelle:

 

  • 1972 Weltmeister: Modell 1302 mit 44PS. Am 17. Februar 1972 löste der Käfer mit 15.007.034 Stück das Ford Modell T als meistproduziertes Fahrzeug der Welt ab. Zu diesem Anlass wurden 5000 Weltmeister-Käfer als Modell 1302 produziert. Der Weltmeister ist silberblaumetallic (Farbcode L96M) auf schwarz-silbernen Lemmerz-Felgen mit achteckigen VW-Radkappe. Jeder wurde mit einem Zertifikat, Schlüsselanhänger und eine Goldmedaille mit der Aufschrift "'Der Weltmeister 1972, Wolfsburg, Germany" an die Kunden ausgeliefert.
  • 1973 Gelb-Schwarzer Renner: Modell 1303 S mit 50PS. Von ihm wurden 3500 Stück produziert. Der GSR ist sofort erkennbar an der saturngelben (Farbcode 13M) Lackierung mit schwarzen (Farbcode 41) Koffer- und Motorhauben. Er hat ein eigenes lederbezogenes Sportlenkrad, Sportsitze, Felgen in der Größe 5.5Jx15 und Rückfahrlichter. Seine Stossstangen sind ebenfalls gelb-schwarz lackiert.
  • 1974 City:  Modell 1303 mit 44PS. Erhältlich in Ibizarot (31M), Ischiametallic (Grün, 99M) und Ontariometallic (Blau, 95M). Das Auto hat Sitzbezüge in Schwarz kombiniert mit der jeweiligen Außenfarbe, eine Heckscheibenheizung, Rückfahrlichter sowie Felgen in der Größe 4.5Jx15. Als Beigabe steckt in jeder Fahrer-Sonnenblende eine Parkscheibe.
  • 1974 Jeans: Modell 1200 mit 34PS. Erhältlich in Tunesiengelb (L16M), Phoenixrot (L32K ), Brillantgelb (L11C) und Marinogelb (L20A). Die Sitze sind in Jeansstoff gehalten, daher die Bezeichnung. Jeder Käfer der Serie hat Sportfelgen der Größe 4,5Jx15, 12 Volt-Anlage, Halogen H4-Hauptscheinwerfer, heizbare Heckscheibe, Benzinuhr, Nebelschlussleuchte, Schalttafelpolsterung sowie einen seitlichen Schriftzug. Der Jeans-Käfer kostete damals 6795 DM.
  • 1974 BIG:  Modell 1303 S mit 50 PS. Erhältlich in Hellasmetallic (Beige, 98C), Ontariometallic (Blau, 95M), Moosmetallic (Grün, 95C) und Diamantsilbermetallic (97A). Ausstattungsmerkmale sind Sitzbezüge mit großstreifigem Cord, Schlingenflor-Teppich, Holzfolie am Armaturenbrett und 5,5x15 Zoll-Felgen und seitlichem Schriftzug.
  • 1974 World Cup '74: Modell 1303 Cabrio. Anlässlich des Gewinns der Fussball-WM 1974 durch die deutsche Nationalmannschaft produzierte Volkswagen 25 Cabrios in Cliffgrün (L61A) mit schwarzen Hauben und schenkte diese ausnahmslos dem deutschen Team, keines hiervon war frei verkäuflich. Die Seiten des Cabrios ziert der Schriftzug World Cup '74 sowie das Logo der WM. 
  • 1974 Weltmeister 1974: Modell 1303. Praktisch eine Fan-Version in Limousinengestalt vom World Cup-Cabrio, jedoch in den zusätzlichen Farben Rallyegelb, Senegalrot und Leuchtorange erhältlich. Die Hauben sind wie beim Cabrio schwarz.
  • 1981 Silver Bug:Modell 1200 mit 34PS. Am 15. Mai 1981 wurde im Werk Puebla in Mexiko der 20 Millionste Käfer gebaut. Selbiger war bereits ein Silber Bug. Zur Feier der runden Marke wurden insgesamt 3700 Exemplare gefertigt, alle in der Farbe Metallicdiamantsilber (Farbcode 97A), 20 Millionen-Plakette auf Schaltknauf und Motorhaube, Schriftzug seitlich, heizbare Heckscheibe sowie Radio. Die Innenausstattung ist schwarz-weiß kariert. Sondermodell-Nummer: S 703
  • 1982 Jeans: Modell 1200 mit 34PS. Quasi eine Neuauflage des Modells von 1974, diesmal in den Farben Alpinweiß (Farbcode L90E) oder Marsrot (Farbcode L31B). Es wurden 1800 Exemplare produziert. Sondermodell-Nummer: S 704
  • 1982 Special Bug:  Modell 1200 mit 34PS. Erhältlich in den Farben Marsrot oder Schwarz. Seitlicher Schriftzug Special Bug seitlich Radio Modell Salzgitter, Schaltknauf mit Special Bug-Logo. Insgesamt 2000 Exemplare. Sondermodell-Nummer: S 706
  • 1983 Aubergine: Modell 1200 mit 34PS. Nur erhältlich in Farbe Aubergine (Farbcode LG4U). Komplette Innenausstattung ist in der Außenfarbe gehalten. Radio Modell Braunschweig, Felgen mit Chromzierringen. Auflage 3300 Stück. Sondermodell-Nummer: S 707
  • 1983 Eisblauer:Modell 1200 mit 34PS. Nur erhältlich in Farbe Eisblaumetallic. Innenausstattung aus blaugrauem Tweed, Radio Modell Braunschweig, Felgen mit Chromzierringen. Auflage insgesamt 3800 Stück, wovon  2000 Stück in 1983 (teileweise als Winter-Käfer) und 1500 in 1984 verkauft wurden. Sondermodell-Nummer: S 708
  • 1983 Alpinweiß-Käfer: Modell 1200 mit 34 PS. Dekorstreifen in Schwarz/Silber oberhalb der Trittbretter. Sitzbezüge aus blauem und grauem Stoff. Verchromte Radzierringe.  Sondermodell-Nummer: S 711
  • 1984 Sunny Bug: Modell 1200 mit 34PS. Nur erhältlich in Farbe Sonnengelb (Farbcode LG1H). Innenausstattung in currygelbem Cord. Velourteppich und Türverkleidungen sind Schwarz. Weiß-schwarzer Doppel-Zierstreifen in Gürtel und in Trittbretthöhe, sowie zahlreiche Chromzierleisten und verchromte Radkappen und Radzierringe aus Edelstahl. Mit einer Auflage von nur 1500 Stück ist der Sunnybug heute wohl einer der seltensten Käfer-Sondermodelle. Er kostete 9.990,- DM und wurde mit dem Slogan "Sunny Bug, der Käfer zum Sonnenscheintarif" vermarktet. Sondermodell-Nummer: S 700
  • 1984 Samtroter: Modell 1200 mit 34PS. Nur erhältlich in Farbe Samtrot (Farbcode LG3C).Rote Velours-Innenausstattung mit mauritiusblauen Streifen und Kunstleder, Türverkleidungen blau, zwei seitliche blaue Zierstreifen in Gürtelhöhe und zwei oberhalb der Trittbretter, die zu zwei Blumen zusammenlaufen. Zahlreiche Chrom-Zierleisten am Fahrzeug, sowie verchromte Radkappen und Radzierringe. Auflage ca. 3000 Stück. Der Preis für einen Käfer übersteigt mit dem Samtroten-Sondermodell im Herbst 1984 erstmals deutlich die 10.000 DM-Grenze. Sondermodell-Nummer: S 701
  • 1985 Jubiläumskäfer "Der letzte Käfer":  Modell 1200 mit 34PS. Oftmals auch nur Jubi genannt, ist er der letzte offiziell nach Europa importierte Käfer. Ihn gibt es in zwei Farben, Zinngrau und seltener Zinkgrau. Seine vorderen Seitenteile sowie die Motorhaube zieren "50 Jahre Käfer"-Embleme. Die Karosserie umlaufen über dem Trittbrett zwei dünne Zierstreifen. Seine Innenausstattung ist in Grau gehalten, er wird bereits mit dem Lenkrad aus dem Golf 2 ausgeliefert und erhält eine grüne Wärmeschutzverglasung. Auflage 2400 Stück. Sondermodell-Nummer: S

 

Besonderheiten:

1984 erscheint nur in Mexiko zum Gedenktag " 30 jahre VW Käfer in Mexiko" ein alpinweißes Sondermodell mit den samtroten Sitzbezügen und der mauritiusblauen Innenausstattung des deutschen 1200 L Sondermodells "Samtrot" .  Das Fahrzeug hat die schwarzen Seitenzierstreifen des Silver Bug ohne dessen Betitelung und silbern lackierte Radkappen.

 

 

 

 


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!
>